Mein vierter( 4.) Lebensmonat


25.04.2006





Endlich geschafft, meine vier Monate hab ich jetzt voll!
Und mein "Kampfgewicht" beträgt stolze 6540 Gramm bei 62 cm.





Das sind doch fast zwei Kilo mehr, als meine Freundin Michelle auf die Waage bringt. Und das,obwohl sie vier Tage älter ist. OK, sie war bei der Geburt auch ein Kilo leichter, aber die Milch von der Mama schmeckt halt so gut, was soll ich da machen? Es heisst ja auch, rund und gesund...

Die U4 hab ich auch mit Bravour bestanden, volle Punktzahl.
Diesmal war ich bei ner anderen Frau Doktor, die ist viel netter als die alte. Die hat sogar ein bisschen Quatsch mit mir gemacht.
Nur gepiekst hat sie mich auch ganz doll, gleich zweimal! Links und rechts ins Beinchen! Das ist so fies, und nur, weil die Mama ne extra Impfung wollte. Die redet sich leicht,ich muss das ja ausbaden.


Mit der Michelle treffen die Mama und ich uns jetzt einmal die Woche. Naja, das andere Baby interessiert mich noch nicht so sehr, aber die Mamas verstehn sich halt so gut. Und wenn wir mal älter sind, können wir immer noch zusammen spielen. Ist ja auch gar nicht so einfach, jemand netten kennenzulernen, deswegen ist das ganz gut so.





Mama uns Papa haben mir jetzt auch ein eigenes Spielecenter gekauft. Den Rasselring mag ich am liebsten, den kann man so schön greifen.
Und die Decke macht so lustige Geräusche, wenn man sich bewegt. Da lieg ich echt gern drunter, so kann ich auch gut selbstständig greifen lernen, das klappt nämlich schon immer besser.





Sogar meine Teeflasche halt ich schon selber, ok, da kommt dann nicht so viel raus, ich hab wohl den falschen Winkel. Aber immerhin weiss ich schon, dass der Sauger in meinen Mund gehört und wie er dahin kommt. Ja, aller Anfang ist halt schwer...

Letztes Wochenende hab ich von Freitag auf Samstag bei Oma und Opa übernachtet, weil Mama und Papa in Pforzheim ne Gartenparty gefeiert haben. Und dafür bin ich noch ein bisschen zu klein, meint die Mama. Aber bei Oma und Opa wars echt schön, sie haben sich rund um die Uhr um mich gekümmert, mit mir gespielt und gekuschelt. Ich war aber auch sowas von brav, das brävste Baby aller Zeiten. Sogar die Nacht hab ich wie zu Haus auch durchgeschlafen. Das kann ich nämlich jetzt schon, von 22.00Uhr bis halb sieben oder auch mal länger. Und nach dem trinken schlaf ich noch mal ne Runde, so bis neun. Das freut die Mama natürlich sehr. Und auch tagsüber schlaf ich einfach ein, wenn ich müde bin. Das hätte die Mama bis vor drei Wochen noch nicht geglaubt, dass des mal so einfach mit mir wird;)

Im September krieg ich dann meinen ersten Karottenbrei, bin mal gespannt, wie das schmeckt. Darüber werd ich euch natürlich nächsten Monat ausführlich berichten...

Der einzige Nachteil ist, dass ich dann nicht mehr so oft an der Brust trinken darf;( das ist doch soooo schön.

Aber so ändern sich halt die Zeiten, ich bin ja auch kein kleines Baby mehr...

Das wars schon wieder für heute, mehr fällt mir leider grad nicht ein( soviel passiert momentan ja auch nicht).

Bis bald,
Eure Aurelia